Sieben Mal Top Ten

Der kanadische Rapper Drake schwimmt zur Zeit auf einer wahren Erfolgswelle. Sein aktuelles Album, „Scorpion“, ist ein voller Erfolg und schlägt zur Zeit Rekord um Rekord. Es wurde in der ersten Woche bereits 730.000 mal verkauft und steht zur Zeit unumstritten auf Platz eins der US-amerikanischen Albumcharts. Nicht nur verkauft es sich als Album äußerst gut, auch die einzelnen Songs finden reißenden Absatz. So haben es zur Zeit alle fünfundzwanzig Songs des Albums in die amerikanischen „Billboard Hot 100“ geschafft. Doch das ist noch nicht alles: Sieben der fünfundzwanzig Songs haben es sogar unter die Top Ten geschafft. Damit schlägt Drake sogar die Beatles, welche vor 54 Jahren sechs Titel in den Top Ten hatten.

Noch einen anderen Rekord hat Drake für sich erobert: Das Album wurde innerhalb der ersten Woche nach der Veröffentlichung mehr als eine Milliarde mal gestreamt. Diese unglaubliche Nummer wird wohl nicht so schnell geschlagen werden.

Auch in Deutschland steht das Album nun in den Startlöchern. Vergangene Woche ist es bereits auf Platz acht in die deutschen Albumcharts eingestiegen. Auch in den Singlecharts ist er in Deutschland bereits gut vertreten. Zwar hat es hierzulande noch nicht für einen Platz unter den Top Ten gereicht, der beste Song ist aber immerhin auf Platz 16 zu finden. Es handelt sich dabei um den Song „Don’t Matter To Me“ welcher mit dem inzwischen verstorbenen Michel Jackson aufgenommen wurde. Insgesamt ist er mit erstaunlichen zwölf Songs in den deutschen Singlecharts zu finden, wobei jedoch drei Songs nicht von seinem aktuellen Album stammen.

Während es für Drake in den amerikanischen Charts nicht mehr viel Verbesserungspotential gibt, ist in Deutschland davon auszugehen, dass seine Tracks in den nächsten Wochen noch steigen werden. Für sieben Top Ten Positionen wird es wohl hierzulande nicht reichen, aber wer weiß, eine Spitzenposition wäre durchaus im Rahmen des Möglichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *